Starkes Interesse an Wohnprojekten beim Tag der Architektur 2018

Vier der zehn Baugruppen auf dem Clouth-Gelände haben am Wochenende Ihre Türen für interessierte Besucher geöffnet und Gruppen durch die frisch bezogenen Gebäude geführt.

Über die hohe Zahl der Besucher waren wir alle sehr überrascht. Wir schätzen, dass wir alleine bei uns in der Kautschukstraße etwa 200 Menschen durchs Haus und den gemeinschaftlichen Garten geführt haben. Vor allem die gemeinsam genutzten Flächen wie Garten, Gemeinschaftsraum, Werkstatt, Fahrrad- und Waschmaschienenkeller fanden hohe Aufmerksamkeit und Zuspruch.

Dabei war festzustellen, dass ein Hauptschwerpunkt des Interesses auf dem Zustandekommen und dem Funktionieren eines Wohnprojektes im Alltag lag. Insbesondere Fragen nach der Genossenschaftsform und Finanzierbarkeit wurden in allen Besuchergruppen vielfach gestellt. Hier scheint reger Bedarf zu bestehen, anders als von offizieller Seite in Köln zuweilen behauptet.

Viele Menschen wünschen sich, dass die Stadt Köln weitere Grundstücke für Baugruppen ausweist und im Rahmen der Konzeptvergabe mehr Initiativen fördert, die langfristig kostengünstiges Wohnen in der Stadt ermöglichen. Aus unserer Sicht stellten neue Areale wie in Ehrenfeld, am Deutzer Hafen oder in der Parkstadt Süd kurzfristig eine Chance hierfür dar.

Auf unser Infomaterial zur Baugruppe, zur Genossenschaft und zum hdak-Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen wurde reichlich zurückgegriffen. Vielen Dank an alle Besucher für das Interesse und die positiven Rückmeldungen. Wir freuen uns auf den weiteren Austausch.

Weiterführende Links:

http://kautschukstrasse.net   Baugruppe Kautschukstraße in der Woge Köln eG.

https://www.unesco.de/kultur-und-natur/immaterielles-kulturerbe/immaterielles-kulturerbe-deutschland/bundesweites-49   deutscher Beitrag zum UNESCO Weltkulturerbe

„Starkes Interesse an Wohnprojekten beim Tag der Architektur 2018“ weiterlesen

5. Kölner Wohnprojektetag 2018

In diesem Jahr waren wir wie in den vergangenen Jahren beim  hdak Wohnprojektetag mit einem eigenen Stand vertreten und konnten zahlreichen Besuchern als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Das neue Baugebiet am Deutzer Hafen wirft seine Schatten voraus. Viele Interessenten sind auf der Suche nach Gleichgesinnten und überlegen, eine neue Gruppe zu bilden. Über das hdak Netzwerk besteht die Möglichkeit, sich zu finden und auszutauschen. Für Fragen rund um Genossenschaften sowie mit unseren Erfahrungen vom Clouth-Gelände stehen wir ebenfalls zur Verfügung. – Offen ist derzeit jedoch immer noch, ob die moderne stadt Grundstücke für Baugruppen bereit hält.

Unsere Präsentation

http://www.hda-koeln.de/kalender/wohnprojektetag-2018/

http://baugemeinschaften.hda-koeln.de/

https://www.deutzerhafen.com/  (Deutzer Tag des Guten Lebens 2017. Eindrucksvolle Präsentation einer Bürgerinitiative. Haben Baugruppen und Genossenschaften eine Chance im Deutzer Hafen?)